Standby Day: Boston ‚Beantown‘

Warum eigentlich ‚Beantown‘? Den Spitznamen bekam die Stadt schon einige Jahrzehnte vorher, als Kolonialsiedler das Verlangen nach Bohnen hatten, die langsam in Melassesirup gekocht wurden. Somit bezieht sich der Name auf dieses regionale Gericht. Seeleute und Kaufleute nannten den Ort so, hingegen die Einheimischen nutzten diesen Namen nicht für ihre Stadt – bis heute. Lediglich […]

Weiterlesen