Rezension | Someone New by Laura Kneidl

*Dieser Beitrag beinhaltet unbezahlte Werbung*

Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich, vor allem, weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch gleichzeitig fasziniert Micah seine undurchdringliche Art, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält. Denn er hat ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte …

Ich glaub kein anderes Buch wurde in den letzten Wochen so gehypt wie Someone New. Berechtigt oder nicht ist hier die Frage?!

Letztes Jahr habe ich mir das Buch vorbestellt, da ich unbedingt die Spezial Edition im Hardcover Format haben wollte. Obwohl die beiden anderen New-Adult Romane von Laura Kneidl in meinem Regal stehen, war Someone New das erste Buch überhaupt, dass ich von ihr gelesen habe.
Mein aller erster Gedanke war, wow! Die komplette Aufmachung des Buches ist richtig schön geworden – die Zeichnungen von Gabriella Bujdosó tragen einen großen Teil dazu bei. Würde es nur um das Buchcover gehen, dann würde das Buch direkt 5-Sterne von mir bekommen.

Aber das wichtigste ist bekanntlich nicht das Äußere sondern das Innere.
Someone New hat mich vielleicht nicht so dermaßen aus den Socken gehauen, wie viele andere und dennoch kann ich guten Gewissens, dem Buch vier Sterne geben.
Es ist für mich kein typisches New-Adult Buch, kein typisches Liebesgedöns – sondern viel mehr.
Ein Buch, dass ein ganz wichtiges Thema beinhaltet: Akzeptanz in jeglicher Form. Leider ist es heutzutage immer noch so, dass Menschen die den „Normen“ anderer Menschen nicht entsprechen, meistens verstoßen und nicht akzeptiert werden. Doch diese engstirnigen Menschen sollten uns einfach nur leid tun. Das sind die Menschen, die die Welt meistens nur schwarz-weiß sehen.
Jeder sollte so leben wie er möchte – und so geliebt und akzeptiert werden. Man sollte sich für seine Lebensweise nicht schämen und vor allem nicht verstecken müssen. Es klingt zwar klischeehaft, aber das Wichtigste ist doch, dass man gesund ist. Und deswegen feier ich dieses Buch, trotz ’nur‘ einer vier Sterne Bewertung. Die Botschaft, die diese Geschichte beinhaltet sollte es viel öfter in Romanen geben. Ich würde sie am liebsten laut hinaus schreien.


Die Protagonistin Micah ist zwar nicht mein Lieblingscharakter in Someone New und dennoch finde ich könnte jeder eine Micah in seinem Leben gebrauchen. Micah zeigt uns, dass es Hoffnung gibt. Sie ist offen, ehrlich, herzlich und sie akzeptiert die Menschen so wie sie sind.

Zu meinen Lieblingscharakteren gehören auf jeden Fall Cassie und Auri, die man recht schnell in dieser Geschichte kennenlernt. Und da kommen wir zu einem Punkt, der mich eher gestört hat. Denn die Story verläuft mindestens die ersten 100 Seiten sehr, sehr schleppend. Es passiert einfach nicht wirklich etwas. Die ganzen Charaktere um Micah und Julian herum werden eingeführt und ihnen wird viel Aufmerksamkeit geschenkt. In meinen Augen manchmal ein wenig zu viel Aufmerksamkeit. zudem habe ich das Gefühl hier werden einfach viele Stereotypen abgearbeitet.
Und dennoch befinde ich mich hier in einem kleinen Zwiespalt, denn die Charaktere sind super ausgearbeitet und man schließt den ein oder anderen direkt ins Herz. Von daher freue ich mich auch jetzt schon unglaublich doll, dass Cassie und Auri ein eigenes Buch bekommen.

Den Plot-Twist find ich einfach nur unnötig in die Länge gezogen. Warum gab es die Offenbarung nicht schon viel früher? Vor allem, da es sehr vorhersehbar war. Relativ früh wusste ich in welche Richtung sich diese Geschichte dreht. Somit war die Überraschung weg. Vielleicht sind auch Titel und Cover zu eindeutig, nachdem man gewisse Textzeilen gelesen hat.
Ich hätte mir einfach mehr Tiefe nach dem Plot-Twist gewünscht. Doch kurz danach, gab es die letzten Zeilen und Ende ..

Es ist hier aber echt meckern auf hohem Niveau. Denn ich hatte trotz dieser Punkte, super viel Spaß beim lesen. Ich war nach der Hälfte auch wirklich gefesselt und habe mich einfach gefreut, als sich meine Vermutung bestätigt hat. Zu dem hatte ich super viel Spaß mit Cassie, Auri und Aliza.
Der Schreibstil von Laura Kneidl hat mir auch super gut gefallen, auch wenn ich Googlen musste was L.A.R.P. genau bedeutet. Aber ich konnte vor dem Buch einfach nichts mit Cosplay, Graphic Novels & Co. anfangen.

„Ein absolutes Must-Read, das ich am liebsten in jedes Regal der Welt stellen möchte. Someone New ist romantisch, ehrlich, authentisch – und so wichtig“ – Diese Aussage von der lieben Simone (leselurch.de) kann ich trotz der Kleinigkeiten nur so unterstreichen. Wirklich Jeder sollte Someone New lesen.
Es ist einfach ein Herzensbuch!

TITEL: Someone New
VERLAG: LYX
STARS: ★★★★☆
SEITENZAHL: 550 Seiten
ERSCHEINUNGSDATUM: 28.01.2019
PREIS: 12,90€ Paperback | 13,45€ Hörbuch CD | 9,99€ E-Book

Kauft es hier.
[Dieser Beitrag beinhaltet unbezahlte Werbung]